Impressum
|
Kontakt
|
Suche
|
Presse
|
Anfahrt
leer
Qualitätsmanagement

Warum haben wir ein Qualitätsmanagementsystem ?
Alle Kliniken der Gräflichen Kliniken verfügen seit 2005/2006 über ein nach mehreren Systemen zertifiziertes Qualitätsmanagement-System.

Mit der Einführung eines solchen Systems erfüllen wir zum einen die gesetzliche Vorschrift des § 135 a SGB V, nach der auch Rehabilitationskliniken verpflichtet sind, ein internes QM-System einzurichten. Aber auch Kostenträger und Beleger fordern in zunehmendem Maße die Einführung und Zertifizierung von QM-Systemen. Sie wollen in naher Zukunft auch die Belegung einer Klinik davon abhängig machen, so wie es z.B. bei der Auftragsvergabe an Produktions- und Industriebetriebe bereits seit längerem üblich ist.

Zum andern nutzen wir dieses System aber auch, um interne Transparenz zu schaffen, klare Schnittstellen zwischen den einzelnen Abteilungen zu definieren und den Prozess der kontinuierlichen Verbesserung in Gang zu setzen und am Laufen zu halten.

Leiter Qualitätsmanagement der Klinikgruppe
Die Klinikgruppe hat einen Leiter Qualitätsmanagement. Lutz-Peter Reuter ist verantwortlich für den Aufbau, die Überwachung und die Pflege des QM in allen vier Kliniken.
Hauptqualifikation: Kaufmännische Ausbildung, Leitungsverantwortung in verschiedenen Betrieben und Bereichen (z. B. Betriebsleiter, Leiter Personal/Organisation, Verwaltungsleiter)
Zusatzqualifikation: Schulung im EFQM (1995), Ausbildung zum EFQM Assessor (2001), Schulung als QM-Moderator nach DIN ISO 9001:2008 (2005)

Wie profitieren die Patienten vom Qualitätsmanagement?
Neben den innerbetrieblichen Vorteilen profitieren vor allem auch unsere Patienten davon:

     
  • das System überwacht z.B. die Einhaltung aller für eine Klinik erforderlichen gesetzlichen Vorschriften (Hygiene, Brandschutz, Medizinprodukte, Arbeitsschutz, Technische Verordnungen u.v.a.m.) und gibt damit dem Patienten Sicherheit
  •  
  • das System definiert und beschreibt Schnittstellen zwischen den Abteilungen, d.h. die Behandlungen und Therapien sind zwischen Medizin, Diagnostik und Therapie aufeinander abgestimmt
  •  
  • das System fordert und überwacht die ständige Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, d.h. der Patient kann sicher sein, dass er so behandelt wird, wie es dem aktuellen Stand der Medizin entspricht
  •  
  • das System definiert und fordert das patientenorientierte Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, d.h. der Patient kann sicher sein, so optimal wie möglich betreut zu werden.
  •  

Selbstverständlich ist bei aller Systematisierung nach wie vor die individuelle, persönlichkeits- und krankheitsbezogene Behandlung unsere Patienten stets sichergestellt.

Nach welchen Systemen sind wir zertifiziert?
In den letzten Jahren entwickelten sich im Krankenhausbereich eine Vielzahl von QM-Systemen aus der Industrie mit unterschiedlichen Anforderungen und Zertifizierungsvorschriften. Wir haben unser System durch ein bundesweit akkreditiertes und weltweit agierendes Zertifizierungsunternehmen, die LGA-Intercert Nürnberg, nach folgenden Systemen bzw. Normen zertifizieren lassen:

Marcus Klinik - die Klinik - Qualitätsmanagement - InterCert Logo
DIN ISO 9001:2015

"Die Qualitätsmanagement-Normen der Reihe DIN EN ISO 9000, im Jahr 1987 eingeführt, bilden weltweit für eine Vielzahl von Organisationen der verschiedensten Branchen die Basis für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement und sind das am weitesten verbreitete Normenwerk der ISO (International Organisation for Standardization). 

National und international gilt für moderne Unternehmen jeder Größe und Branche ein QM-System nach DIN EN ISO 9001 als ideale Basis zum Nachweis seiner Kompetenz und Leistungsfähigkeit. Dabei zeichnet sich die Normenreihe dadurch aus, dass sie branchenunabhängig umgesetzt werden kann – sowohl bei Produktionsunternehmen als auch bei Dienstleistungsbetrieben. Weltweite Vergleichbarkeit ist gegeben. Definiert werden die Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem, vorwiegend das Vorhandensein klarer Arbeitsabläufe, Prozessbeschreibungen und Schnittstellendefinitionen, im Wesentlichen also systematische Organisation. 

Die Erfüllung der Anforderungen wird in regelmäßigen Systemaudits durch eine akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft - für unsere Kliniken derzeit die LGA Intercert Nürnberg- geprüft und durch ein Zertifikat bestätigt."

 Zertifikat

 



Marcus Klinik - die Klinik - Qualitätsmanagement - DEGEMED Logo
DEGEMED

Das System der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V., bei der unsere Kliniken Mitglied sind, hinterfragt vor allem indikationsbezogen die Qualität der medizinischen Leistungen einer Klinik. Hier werden relativ hohe Anforderungen an Struktur und Ergebnisse der Rehabilitationsleistungen gestellt.

 Zertifikat


BUNDESARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR REHABILITATION

Annerkanntes Qualitätsmanagement-Verfahren, Anforderungen nach § 20 II a SGB IX erfüllt 

Externe Qualitätssicherungssysteme

Neben den vorgenannten Systemen, die das interne Qualitätsmanagement betreffen, beteiligen sich alle unsere Kliniken darüber hinaus an externen Qualitätssicherungssystemen wie der Patientenbefragung oder dem „Peer Review“-System der Deutschen Rentenversicherung. Hier wird anhand von Entlassungsberichten durch sog. „Peers“, das sind von der DRV eingesetzte Fachauditoren (meist Chefärzte von Reha-Kliniken), die Behandlungssystematik und -qualität überprüft und bewertet. In der Park-Klinik Bad Hermannsborn beteiligen wir uns stattdessen am externen Qualitätssicherungssystem „QS-Reha“ der gesetzlichen Krankenkassen.